Ramirez Artist
Biography Arts Contact Guests Diary Links

 
Diary September 2005

Diary-Übersicht | 2005: August


21.09.05

Kooperationes

Die bayerisch-mexikanische Sensation gibt bekannt: die seit Mitte Juni laufenden Verhandlungen über CD-Veröffentlichungen mit Oblivion waren erfolgreich!

Es kann tatsächlich sowohl die Single 'Los Dos y Donna Muerte' als auch 'As a sign of good taste' von RamirezArtist bei Oblivion veröffentlicht werden. Nun braucht es also nur noch ein Release Date und los gehts. Das Cover zur Single kann schon mal unter
http://www.oblivion.de/oblivion/oblivion.html begutachtet werden. Oblivion hat dankenswerterweise auch gleich die Artworkumsetzung übernommen.

Die Verzögerungen lassen sich auch mit den abschließenden Arbeiten zur Zarate unplugged Promo CD erklären, die inzwischen erfolgreich beendet sind. Auch Zarate werden bei Oblivion ein Zuhause finden, wie groß die Heimat weden wird, entscheidet sich noch in den nächsten Wochen. Sicher ist, dass der Sampler zur Wunderbar-Aktionswoche, die Anfang November statt findet, ebenfalls bei Oblivion erscheinen wird.


20.09.05

Skurril, verschroben, schön

Senoras y Senores,

wer es bisher noch nicht getan hat, sollte es spätestens jetzt dringend tun:
Subcomandante Ramirez empfiehlt die Lektüre eines Meilensteins der Literatur.
Heinz Strunk: Fleisch ist mein Gemüse zeigt Jahre eines Muckers in einer wohl unvergleichlichen Tanzband Norddeutschlands: Tiffanys.
No, senores nicht DIE Tiffanys, sondern einfach nur Tiffanys.
Dieser Mensch ist begnadet. Wer Studio Braun kennt, weiß wovon ich rede.
Vor solch Meisterklasse-Künstlerkollegen zieht Ramirez seinen Sombrero und macht für Heinz Strunk alias Jürgen Dose den roten Teppich.
Schaut unbedingt rein in eine seiner Lesungen, sollte er in Eurer Stadt sein.

http://www.heinzstrunk.de/


Heinz Heinzer Strunks Meisterklasseklassiker

Und wer sich die Zeit mit "Audio-Skurrilitäten" vertreiben will, bis endlich die inzwischen live und unplugged eingespielte und zum Abmischen bereit liegende Zarate-Scheibe zu haben ist, kann diesen Mann hören:

Doc Schoko!!!!

Doc Schoko ist Punk wie man in mag. Direkt, "poppig" (si claro!!), deutsch gesungen und natürlich hochintelligent.
Doc Schoko, eines der Aushängeschilder von Louisville Records in Berlin, gibt alles auf seinem Album:"Große Straße".
Es ist nicht nur eine 'avenida grande', sondern auch große Klasse.
Bier, Frauen und zerplatzte Träume &Mac246; das sind Doc Schokos Themen.
Rauh und unverfälscht. Und direkt. Glaubt mir, Doc mag keine dreckigen Lügner.
Suciedad, si!!!!!

Die CD- Kritik von Dorfdisko findet ihr unter
http://www.dorfdisco.de/cds/2005/cd705.phtml#one

www.docschoko.de


Doc Schoko - verschiebt ihn nicht auf später!


18.09.05

Zocalo

Zum letzten Mal wird sie heraus getragen,
in ihrer strahlenden Schönheit;
herausgeputzt fährt die Mutter Gottes auf vier Rädern
begleitet von Männern und tanzenden Frauen
auf den Dorfplatz von San Pedro

Die Calle Octavio Paz führt sie hinauf,
zu den Roques de San Pedro,
unter Glockengeläut und Menschengeschrei
kommt sie zurück -
auf den Dorfplatz von San Pedro

Dort warten die Kinder und die streunenden Hunde,
bis die Mariachi Kapelle zum Tanz aufspielt,
die taumelnden Männer halten fest am Sol,
die schönen Frauen tratschen -
auf dem Dorfplatz von San Pedro

Viva la Incarnation - VIVA, VIVA
Viva la Incarnation - VIVA, VIVA
Viva la Incarnation - VIVA, VIVA

"Mexico Lindo" klingt durch die Nacht,
an Haus Nummer 7 schlagen die Läden
gegen die Fenster, auf und zu,
doch niemand stört das heute -
auf dem Dorfplatz von San Pedro

Zum letzten Mal die Fiesta von San Pedro,
Gustavo Sanchez holt all die Menschen
in seine Silberminen,
Jorge Roul Velasquez erbricht sich,
auf dem Dorfplatz - Mitten in San Pedro

Viva la Incarnation - VIVA, VIVA
Viva la Incarnation - VIVA, VIVA
Viva la Incarnation - VIVA, VIVA

Drei argentinische Viehdiebe,
vier Wochen zuvor durch's Dorf gezogen,
haben den Namen ihrer Stadt in einem Kaktus verewigt,
damit man es nie vergisst: sie waren hier:
auf dem Dorfplatz - Mitten in San Pedro

Viva la Incarnation de San Pedro/MEX

(Ramirez 2005)


Der Name der Gauchos - XXL


Viva la Incarnation y viva San Pedro


Baillar y cantar - Mitten in San Pedro

(Alle drei Fotos: Loretta Gonzales)


16.09.05

Candirù

Menschen in Südamerika leben gefährlich. Denn in Südamerika leben Tiere - die gibt's eigentlich gar nicht. Wie in Venezuela und Brasil.
Dios Mio! Passt auf Euch auf, wenn Ihr da seid.

Lest den Artikel von Christoph Drösser aus der ZEIT Nr. 35 und ihr wisst mehr!
http://www.zeit.de/2005/35/Stimmts_35

Euer Amateurzoologe Ramirez


Diary-Übersicht | 2005: August

 

Ramirez TA - Transforming Arts • Acting • Speaking • Performance • Music